Dienstag, 20. Mai 2014

Schoko-Gewürz-Kuchen mit flüssigem Kern

Hier das Rezept zum Titelbild!



(erwähnte ich schon? An meinen Fotokünsten muss ich noch arbeiten^^)

Ich liebe Tee! Besonders angetan hat es mir der Tee von Samova aus Hamburg, den ich in St. Peter-Ording kennengelernt habe. In diesem Küchlein mit flüssigem Kern ist eine Chai-Mischung für die Geschmacksplosion zuständig. Unbedingt testen! 

Das Rezept ist zwar nicht gerade Diät, aber dank dem wenigen Mehl und dem Xucker low-carb geeignet. Da der Teig vor dem Backen gut durchkühlen muss, kann man ihn super vorbereiten und muss dann nur noch kurz backen, wenn die Gäste da sind!



Schoko-Gewürz-Kuchen
125g dunkle Schokolade (mind. 70% Kakao)
125g Butter
60g Xucker
2 Eigelb
3 ganze Eier
2 TL Samova Space Cookie
25g gesiebtes Mehl
Butter & Xucker zum Ausstreuen der Tassen

Schokolade, Butter und Xucker über dem Wasserbad schmelzen, so dass sich alles aufgelöst hat. Abkühlen lassen. In der Zwischenzeit ein wenig Butter im Wasserbad schmelzen lassen, um die Tassen damit zu fetten. Wichtig dabei: alles treffen, aber auch abtropfen lassen. Also Tassen über Kopf hinstellen! Wenn sich die Butter unten sammelt, wird der Kuchen nicht richtig fest. Sobald die Butter in den Tassen etwas fester geworden ist, mit ein wenig Xucker ausschwenken. Gibt eine leckere karamellige Note :)

Jetzt gehts weiter: Mixer anschmeißen, nach und nach (!) den Tee und die Eier einzeln zur Mischung geben. Immer gut weiter mixen. Nur so ist garantiert, dass der Teig mit so wenig Mehl auch fest wird. A Propos: das Mehl darf jetzt auch dazu.

Nun den Teig in die Tassen füllen und ab in den Kühlschrank, für mindestens eine Stunde. Zum Backen den Ofen auf 180° vorheizen, dann 12-15min backen. Damit der Kern noch flüssig ist, sollte der Teig sich am Rand der Tasse anfühlen wie ein medium gegrilltes Steak ;) Wenn es soweit ist: raus mit den Tassen, 3-4min abkühlen lassen, dann kann man den Kuchen stürzen.

Dazu gibt es gern ein wenig Obst, dass in Läuterxucker kurz gekocht wurde. Hierfür einfach im Verhältnis 1:1 Wasser und Xucker ein paar Minuten kochen (das kann ebenfalls schon vorbereitet werden, gut abgefüllt hält sich dieser ein paar Tage im Kühlschrank). Beliebiges Obst (wir hatten Aprikosen) schälen, klein schneiden und mit einem kleinen Stück Ingwer 1-2min zum Läuterxucker dazu geben. Die Aprikosen dann herausnehmen und zum Kuchen servieren.

Ich wünsche euch einen guten Appetit!

Liebe Grüße,
Petie


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen