Montag, 10. November 2014

Quitten-Likör Teil 1 - und ein Gewinner [Weihnachts-Countdown: 44 Tage]


Prokrastination klappt bei mir ja eher so mittel: heute sollte mal der ich-mache-nix-nach-Feierabend-Tag werden. Leider hab ich so vieles am Wochenende (bedingt durch wirklich wichtigen Krams selbstverständlich) vor mir hergeschoben, dass es mich heute einholt. Direkt nach Feierabend also anstatt aufs Sofa erstmal flix das Katzenklo gereinigt. Nanu, denkt ihr, was hat das Katzenklo jetzt bitte mit dem Blog zu tun? Ganz einfach!
Mein 1000-Besucher-Gewinnspiel endete ja gestern. Und anstatt direkt zu sagen: hey, fertsch, da, Gewinner! musste ich mich heute glatt dran erinnern lassen (Danke hierfür Fabian, aber du bist es leider nicht geworden). Während die Katzen jetzt also warten, dass das gewaschene Klo wieder befüllt wird:

der Gewinner ist: (Fanfare!) Steffi!

Also Steffi, du gewinnst direkt das heutige Rezept - natürlich bereits hergestellt und abgefüllt :) Für alle anderen hier dann zum Nachmachen; dies ist die erste Variante des Likörs, also wieder aus Saft. Teil 2 -also der angesetzte Likör- benötigt noch vier Wochen. Erst wenn er schmeckt, bekommt ihr das Rezept. Ich bin gespannt, was am Ende mehr begeistert und ob sich die Wartezeit lohnt oder nicht. Die schnelle Variante hat eben den Vorteil, dass man quasi sofort testen kann - bis auf die Zeit zum Abkühlen.


Quitten-Likör

800 ml Quittensaft
750 ml Wodka 
400 g Zucker
180 ml Wasser

Die Menge ergibt grob 2 Liter. Die Anleitung zum Herstellen des Quittensafts findet ihr hier.

Zucker und Wasser in einen Topf geben, aufkochen und 2-3 min leicht köcheln lassen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Zuckersirup auskühlen lassen, anschließend  mit Quittensaft und Wodka vermischen - fertig! Jetzt noch in hübsche Flaschen abfüllen, schon ist das Geschenk fertig. Nicht vergessen, ein wenig Rest zum Eigenverzehr aufzuheben - man kann nur verschenken, was man selbst gekostet hat ;)

Viel Spaß beim Probieren,
Petie

Kommentare:

  1. WOOOOOHOOOOOO, wie genial ist das denn... Danke liebe Petra. :-*
    Ach wie cool ist das denn :D

    AntwortenLöschen
  2. Na dann mal herzlichen Glückwunsch an Steffi! Der Likör ist bestimmt saulecker! :)

    AntwortenLöschen