Dienstag, 19. Mai 2015

Happy birthday, Blog! Ein Jahr! Caesar Salat!

So. Jetzt ist es soweit: ein Jahr gibts den Blog jetzt. Mal mit kurzen Pausen, mal öfter was Neues. Durchschnittlich gab es alle 8 Tage einen Post - das kann noch gesteigert werden, finde ich ;) Dafür mit weniger Motivtorten und mehr anderen Leckereien. Wobei die eine Torte vom letzten Wochenende diese Woche noch vorgestellt wird - versprochen!
Jetzt wird also gefeiert... heute mit Salat!
Ihr sollt ja auch nicht leer ausgehen, der Salat folgt also weiter unten! Da meine jeden-Monat-Kekse-Verschenken-Aktion eigentlich ganz gut klappt, hat jetzt noch einer von euch was davon: quasi ein kurzes Sommer-drei-Monats-Abo. Diesen Monat gibt es noch Rhabarber-Haselnuss-Kekse, also schnell mitgemacht :D

Funktioniert wieder genau wie im Dezember: Peties Küche auf Facebook liken (falls noch nicht getan), diesen Beitrag teilen und kommentieren. Frist: 30.05.2015. Und auch wenn das schon am Monatsende liegt, bekommt ihr selbstverständlich frische Kekse "nachgeliefert" - also gibts Anfang Juni die Mai-Portion, Richtung Ende Juni dann die Juni-Kekse und im Juli noch einmal eine Lieferung. Je nach Entfernung ist eine persönliche Übergabe natürlich nicht ausgeschlossen!

Nachdem das geklärt ist: ich bin selbstverständlich offen für eure Wünsche. Was möchtet ihr lesen? Doch noch Torten? Oder mal wieder mehr Gekochtes, Kekse, Geschenkideen aus der Küche? Eure Meinung interessiert mich!

Und jetzt zum Hauptdarsteller: mein Lieblings-Caesar-Salat, angelehnt an ein Rezept von Jamie Oliver. Wichtig vorweg: kalorienarm ist anders. Also nix mit: ich esse Salat, also ist das jetzt gesund und nahrhaft und so. Pah! Einbildung! Salat kann auch so richtig... lecker sein :D Und ein wenig Bacon hat doch noch niemandem geschadet. Aber es wird langsam Sommer, und da ist ein Salat am Abend doch mal schöner als ein Eintopf oder ein sehr deftives Gericht :)

Caesar Salat 
(für zwei Personen)

1 Putenbrustfilet
4 Scheiben Bacon
1 TL gehackter frischer Rosmarin
1/2 Ciabatta
1 Romanasalat
150g Kirschtomaten
1 Zehe frischer Knoblauch, geschält
4-5 Sardellenfilets
1/2 Zitrone
2 EL Crème fraîche
75g Parmesan
Olivenöl, Salz, Pfeffer


Das Putenbrustfilet und den Bacon in kleine Stückchen schneiden. In einer mittelgroßen Pfanne bei mittlerer Temperatur anbraten, bis das Fleisch anfängt leicht braun zu werden. In der Zwischenzeit das Ciabatta von der Rinde befreien und in 1cm große Stückchen schneiden. Nun mit dem Rosmarin zum Fleisch-Bacon in die Pfanne geben und weiter braten, bis alles eine schöne braune Farbe hat - das kann insgesamt schon 10-15 Minuten dauern.
Parallel (Zeit ist da, die Pfanne ist weiterhin auf mittlerer Temperatur) den Salat in Streifen schneiden, waschen und trockenschleudern und die Tomaten vierteln. Den Parmesan je zur Hälfte in getrennte Gefäße fein und grob reiben.

Jetzt ein wenig Fusselarbeit: versuchen, das Brot zumindest größtenteils vom Fleisch zu trennen (Fleisch in der Pfanne lassen, Brot auf ein Tellerchen). Klingt blöd, aber: wenn man es getrennt brät, fehlt dem Brot einfach der Bacon-Rosmarin-Geschmack. Lässt man es jetzt zusammen, saugt das Brot nachher das Dressing komplett auf und wird weich - will ja auch keiner. Fleisch abdecken, damit es nicht zu sehr auskühlt.
 
In einem Mörser den Knoblauch zusammen mit den Sardellenfilets und der Schale der halben Zitrone mörsern, bis ihr eine schöne Paste habt. Jetzt eine große Schüssel nehmen und den Saft der halben Zitrone hineinpressen. 3 EL Olivenöl und die Crème fraîche dazugeben, ebenso die Paste aus dem Mörser und der fein geriebene Parmesan. Gut vermengen, dann die Pute und den Bacon hinzugeben und drin wenden. Salat und Tomate untermengen, jetzt ebenso das Brot. Auf Tellern anrichten und den grob geriebenen Parmesan drauf verteilen. FERTIG!

Ich sag euch: wer das mal so gegessen hat, will es nicht mehr anders. Auch ich war beim ersten Mal etwas irritiert von den Sardellen im Dressing, aber es schmeckt nicht fischig - die würzen nur sehr gut! Natürlich könnt ihr die eigentlichen Salat-Zutaten variieren, Gurke dazu oder anderer Salat oder oder oder - je nach Saison.

Und jetzt: hoch die Tassen, Prösterchen, auf ein weiteres Jahr und viel Glück für das Mini-Keks-Abo!

Liebe Grüße,
Petie

Kommentare:

  1. Happy B- Day zum 1. Jährigen.. und Wunsch ja da hätte ich was gesundes leckeres mit Garnelchen oder in die Richtung aber für den ganz einfachen Koch/Köchin lach, also nicht erst Garnelenpulen.. das wäre was was ich gern hätte Raffiniert, lecker einfach das wäre es

    AntwortenLöschen
  2. Hui, ein Jahr schon! Irre! Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag! :)

    Ich für meinen Teil bin immer auf der Suche nach schnellen, leckeren (und womöglich noch gesunden) Hauptgerichten, Garnelen (huhu Tina) find ich auch immer geil. Wobei ich da drauf achte das dies olle MSC Siegel drauf ist, drum werdens meist eher Krabben bei uns. :D

    AntwortenLöschen