Donnerstag, 2. März 2017

Vegan Tag 4: Pasta Arrabiata

Heute erkennt quasi der Blinde mit dem Krückstock den Unterschied zwischen Handyknipse und richtiger Kamera. Immerhin: sie liegt jetzt in der Küche bereit! Hier mein absolutes Lieblingsrezept, das immerhin nur leicht abgewandelt werden musste, mir so aber fast noch besser schmeckt: Pasta Arrabiata nach Jamie Oliver - mit gerösteten Pinienkernen anstatt Fetakäse.

Zum Frühstück gab es Baked Oatmeal - gebackene Haferflocken - sehr lecker!
Die Pasta mag ich wirklich gern und wie mir meine Cousine gestern bestätigt hat, mag sie ein großer Teil der Familie auch (ich zitiere: sie hofft, ich bekomme Magenschmerzen, weil sie nicht eingeladen ist!). Zum Glück ist das Rezept dazu auch schnell und einfach, nachkochen lohnt also auf jeden Fall.







Pasta Arrabiata
(für 2 Personen)

250g Nudeln nach Wahl
1 Glas geröstete Paprika (gern mit Knoblauch im Glas)
1 Dose gehackte Tomaten
1 TL Olivenöl
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Chili (nicht zu scharf)
1 TL Oregano
Salz & Pfeffer
50g Pinienkerne

Die Nudeln in ausreichend Salzwasser bissfest garen. Wichtig: vor dem Abgießen der Nudeln eine große Tasse vom Kochwasser abnehmen! Zwiebel, Knoblauch und Chili fein hacken. Paprika gut abtropfen lassen und in Stücke schneiden. Das Olivenöl bei mittlerer Hitze in einer großen Pfanne erwärmen, dann Zwiebel, Knoblauch, Chili und Oregano anschwitzen. Die Zwiebel soll nicht zu braun, sondern eher weich werden. Nun die Paprikastücke kurz mit anbraten, dann mit der Dose gehackte Tomaten ablöschen. 10 Minuten "ein-"kochen lassen. Die abgegossenen Nudeln unterrühren und je nach Geschmack mit dem Nudelwasser aufgießen, bis ein wenig Sauce entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pinienkerne in einer kleinen Pfanne ohne Öl bei mittlerer Hitze braun rösten, beim Servieren über die Nudeln geben Fertig!

Das Rezept zum grandiosen Frühstück folgt morgen, freut euch drauf! Äpfel, Zimt, Mandeln - leckerleckerlecker.

Noch finde ich die Ernährung echt klasse, bis auf Käse vermisse ich nichts. Mal sehen, wie das weiter geht. Heute habe ich sogar den mitgebrachten Kuchen ausgeschlagen; auf dem Karton standen leider keine Zutaten. Ich habe dann lieber nen leckeren Zitronenkeks geknabbert, der kommt auf jeden Fall auf meine Favoritenliste: Veganz Zitronenkeks*!

Und nun: ran an den Herd!
Petie







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen